Schlagwort-Archive: Zweck

Motorisierter Wassersport

Regioboot unterhält weder einen Hafen noch ein  Vereinsboot. Der motorisierte Wassersport wird von Mitgliedern individuell betrieben.

Regioboot engagiert sich für gemeinsame Interessen und hält seine Mitglieder hinsichtlich der Verkehrsregeln und Vorschriften auf dem neusten Stand.

Unsere Zielsetzung ist jährlich einen gemeinsamen Bootsausflug durchzuführen.

Regioboot legt Wert auf gute Beziehungen zu Behörden, Häfen, Vereinen und Verbänden des Wassersports.

Skippertreffen

Kameradschaft und Geselligkeit hat bei uns einen hohen Stellenwert. Wir pflegen die Gastfreundschaft, sind kontaktfreudig und helfen wo wir können.

Gastlieger im Regioport sind während ihres Aufenthaltes stets dazu eingeladen uns am Steg 2 zu besuchen. Für einen Plausch sind wir immer zu haben. Als Kennzeichen der offenen Tür wird die Regioboot Vereinsflagge auf Steg 2 gehisst wenn jemand von uns auf dem gedeckten Sitzplatz anwesend ist. Der Regioboot-Wimpel wird gratis für einen Gastwimpel, den wir noch nicht haben, gerne eingetauscht.

CIMG2273a
2 dänische Gastlieger bei uns auf Steg 2

Dem Filmteam für die Dreharbeiten des Kommissar Hunkeler – Die Augen des Ödipus,  konnten wir 09. – 13. Juni 2011 mit unserem gedeckten Sitzplatz bei den Nachtaufnahmen und regnerischem Wetter im Hafen Unterschlupf bieten. (18.3.2012, 20.05 Uhr auf SF 1, 11. August 2013, 20:05 Uhr, SRF II).

Jeweils am 1. Freitag des Monats ab 19:00h ist auf Steg 2 Hafenhock. Teilnehmen können Dauermieter, Gastlieger und deren persönliche Gäste nach Lust und Laune. Zum Essen und Trinken nimmt jeder mit was er mag. Seit Vereinsgründung 2010 kamen bis Dezember 2014 ca. 450 Personen zum Hafenhock.

 

 

Unterhalt gedeckter Sitzplatz

Der Platz liegt im Zentrum des Yachthafens mit guter Sicht auf den Rhein. Nach Rückbau der Kräne (im Kurzfilm aus 1997 noch sichtbar), wurde das Kranfundament am Steg 2 innerhalb der Umzäunung des Regioports bereits ab 2000 von engagierten Skippern als idealer Ort zur Schaffung eines dem Hafen fehlenden Sitzplatzes mit Wetterschutz erkannt und eingerichtet.  Hierzu wurde eine Markise auf die bestehenden Zaunpfähle aufgesteckt und der Platz mit einer Tischgarnitur und Grill ausgestattet.

Das Fundament wurde dabei bis zum vorhandenen Zaun auf der Südseite mit einem Holzpodest und auf der Nordseite mit einem Zugang aus Gerüstbohlen ergänzt. Die Einrichtung wurde mit einem Balkengeländer, wie heute noch am Zugang sichtbar abgesichert. Zum Rheinuferweg erhielt der Platz einen am Zaun mit Kabelbindern befestigten Wetterschutz zusammengesetzt aus kleinen blau-weis gestreiften Bändchengewebeplanen. Das Geländer zierte zur Freude der Hafenmieter und Passanten auf dem Rheinuferweg ein umfangreicher Blumenschmuck.

Blick aus Süden von Rudolf Zwyssig Allee auf gedeckten Sitzplatz mit blauem Markisendach und rotem Balkengeländer dekoriert mit Rettungsringen
10.08.2008 gedeckter Sitzplatz mit Markisendach und Balkengeländer 6x6cm und Spannseilen zwischen den Pfosten

2009 ging der Markisenmechanismus kaputt und wurde durch Markisenstoff ersetzt, der nun über Gerüststangen spannte. Zusätzlich wurde der Platz mit beweglichen Vorhängen als Wetterschutz ausgestattet. Nach einer Platzbesichtigung durch POS wurde auch das Balkengeländer des Sitzplatzes gegen einen Maschendrahtzaun als bessere Absturzsicherung insbesondere für Kinder ausgetauscht. Ebenso musste die Sperrholzbodenplatte unter der Spüle ersetzt werden.

08.08.2009 gedeckter Sitzplatz mit über Gerüststangen Dach aus Markisenstoff. Geländer neu aus Maschendraht
08.08.2009 gedeckter Sitzplatz mit über Gerüststangen Dach aus Markisenstoff. Geländer neu aus Maschendraht

2011 wurde inzwischen wegen der Beliebtheit des Ortes  das Wetterschutzdach mit Seitenwänden aus ausrangierter Schiffsplane gegen Schlagregen ergänzt.

Sitzplatz Steg 2 mit Markisendacherweiterung in 2011
24.09.2011 gedeckter Sitzplatz mit Markisendach + seitlichem Wetterschutz über Blechschrank und Spülenpodest

In 2013 wurde die Aufrechterhaltung des Sitzplatzes erstmals aus Vereinsmitteln und mit gütiger Hilfe eines anonymen Sponsors  finanziert. Mit mehreren Helfern wurde das gesamte Spülenpodest sowie das verschmutzte und ästhetisch unbefriedigende Patchworkdach mit fachkundiger Unterstützung in Eigenleistung aus Gerüstmaterial und neuer Plane komplett erneuert.  Bei der Konstruktion und Materialwahl wurde die Pflegeleichtigkeit,  Witterungsbeständigkeit und die Demontierbarkeit beachtet.

2013 Neue Bodenerweiterung aus Stahlrahmen und Holzdielen für Spüle sowie neue Dachkonstruktion aus Gerüststangen, Holzdielen, blauer PVC Plane
2013 Neue Bodenerweiterung für Spüle sowie neue Dachkonstruktion aus Gerüststangen, Holzdielen, PVC Plane

Der Platz ist mit 2 Tischgarnituren mit 14 Sitzplätzen, Kombüse mit Gasgrill, Induktionsplatte + Kühlschrank ausgerüstet.

Der gedeckte Sitzplatz ist eine Begegnungsstätte für alle Mieter & Gäste des Hafens. Die Nutzung der Kombüse ist den Mitgliedern vorbehalten -> Grillplatzordnung.

2014 stand die Erneuerung der Seitenwände rechtzeitig zum Hafenfest im September, die beliebte Ausstattung mit Blumenkästen sowie Maststellung mit Flaggentaufe auf dem Programm.

Baupläne gedeckter Sitzplatz 11.08.2014

Die Bauarbeiten wurden am 29.08.2014 abgeschlossen.

29.08.14 Fertigstellung Seitenteile
29.08.14 Fertigstellung Seitenteile

Die Demontage der Farnisbaute erfolgte am 25.05.2015.

Demontage gedeckter Sitzplatz Pfingstmontag 25.05.15
Demontage gedeckter Sitzplatz Pfingstmontag 25.05.15