Archiv der Kategorie: Hafenfest

Bericht vom Hafenfest Birsfelden 21.05.2017

Das gratis Transferangebot der Basler Personenschifffahrt zwischen Station Schifflände und Waldhaus zum Hafenfest nahmen wir mit Freude am Sonntag auf dem Kursschiff „Merian“ an. Die knapp 1-stündige Schleusenfahrt im Sonnenschein bot beste Einstimmung und Ausklang zum Hafenfest sowie vom Schiff einen  Gratisblick auf die Dinoausstellung auf der Kraftwerksinsel.

Im vielseitigen Programm galt unser Interesse nach der Ankunft zunächst der Schiffsaustellung mit Zeitzeugen der ersten Basler Fahrer: MS Willi (1906), Schlepper Jupiter (1912). MS Evolutie schipperte 80 Jahre auf dem Rhein bevor es sich mit kreativen Ideen zum Eventschiff mauserte. Die Filmvorführung, Geräteausstellung und Wettbewerb der Berufstaucher-Präsentation war sehr informativ. Das SRH-Arbeitsschiff „Wild Maa“ (2016) sowie Privat- und Behördenboote zeigten ihre Ausstattung und Nutzwert von der besten Seite. Die Exponate durfte man nicht nur anschauen, im Gespräch mit den hilfsbereiten gastfreundlichen Crews konnte man dazu auch viel erfahren. Der Auftritt der Swiss Mariner Chanteymen war für uns der passende  Festabschluss.  Unsere Zeit war viel zu knapp bemessen. Gerne hätten wir noch mehr gesehen – eben „One more day“
Wir danken den Akteuren für die Stimmung, die sie durch ihren Beitrag erzeugten und wünschen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Ballonflugpost 2 Jahre unterwegs

Smiley mit aufsteigendem Luftballon Herz Am 16. Dezember 2016 hat uns eine bemerkenswerte Nachricht über einen Ballonflug vom 11.10.2014, erreicht.  Er wurde gestartet anlässlich dem 3. Candlelight Dinner, einem Tombola-Preis vom Basler Hafenfest. Ca. 60 Ballone nahmen insgesamt am Wettbewerb teil. Nun kam eine 6. Antwort zurück. Es war von allen nicht nur der weiteste Flug, sondern mit über 2 Jahren die längste Zeit, die eine Rückantwort benötigte. Die Karten wurden 2014 in Plastiksäckchen verpackt, dadurch hatte der 30cm-Latexballon mit Tragkraft 9g etwas mehr Ballast zu tragen. Damit würde der mit Helium gefüllte Ballon zwar nicht allzu weit fliegen, hatte aber den Vorteil, dass die Karte – fast wie eine Flaschenpost – besser geschützt war. Das zahlte sich aus.

Die Karte der damals 9 jährigen Absenderin Felina flog ca. 100km südl. des Schwarzwaldes entlang nach Esslingen-Tuttlingen (709m ü.M) in einen tiefen Wald und überlebte viele Wetter im Baumwipfel einer Fichte in einem erstaunlich guten Zustand.

Auch wenn der Wettbewerb schon lange vorbei ist, so hat uns diese unerwartete „Weihnachtspost“ grosse Freude bereitet. Die liebenswerte Geste des Finders verdient einen Sonderpreis.  Wir entbieten Daniel die allerbesten Wünschen zum Weihnachtsfest 2016 und senden „Leckerli“ aus Basel.

Ballon-Weitflugwettbewerb

Spielregeln:
Der Ballon muss mit Teilnehmerkarte von unserem Stand unter Aufsicht gestartet werden. Der weiteste Ballonflug gewinnt. Die Flugstrecken der eingegangenen Wettbewerbskarten werden mit GOOGLE Maps vermessen und auf der Website www.regioboot.ch veröffentlicht. Wettbewerbsdauer 1 Monat. Prämierung am 15.10.2014. Preis: Teilnahme an Bootsausfahrt für 2 Personen 1h oder an einem Dinner auf Steg 2.
Vom Regioboot Vorstand zur Vorführung entsandte Ballone sind von einer Preisverleihung ausgeschlossen.

Zwischenstand (Posteingang):
18.09.14 Ballon 1, 31597m, Mooslargue, LaLargue, F
08.10.14 Ballon 2, 20500m, Feld Dossenbach, D
09.10.14 Ballon 3, 31860m, Herrischried, D
14.10.14 Ballon 4, 41200m, Unteralphen, D
07.11.14 Ballon 5, 47000m, Schluchsee, D
16.12.16 Ballon 6, 96957m, Tuttlingen, D (ausser Konkurrenz)

Während des Hafenfestes 12.-14.09 und an den nachfolgenden 3 Candle Light Dinner wurden ca. 60 Ballone gestartet.  5 Karten inkl. Nachzügler kamen bisher zurück.  Leider litt die Lesbarkeit unsere Adresse durch Nässe, sodass einige Karten wohl nicht zurück gesandt werden konnten.  Eine Karte machte deshalb einen Umweg und ging zuerst an den Absender.

Gewinner sind:

Ballon Nr. 4
Starter: Doris Kohler, Basel, CH
Finder:  Ludwig Maier, Albbruck, D

Ballon Nr. 3
Starter: Thérèse Braun, Dornach, CH
Finder:  Monica Kocum, Herrischried, D

Nachzügler Ballon Nr.5
Starter: Göran Kaiser, Basel, CH
Finder: Heinrich Till, Schluchsee

Raclette Plausch 29.10.

Am 29.10. 18:00-21:00h organisierte Katharina einen Raclette Abend in kleiner Runde. Mit unseren Gästen Marina Kvirgic und Simon Oberbeck konnten wir Hafenfest und Bergung Merlin nochmals Revue passieren lassen. Weitere Themen waren Kunst, Architektur und natürlich unser Hobby. Der kleine Ofen auf dem Tisch sorgte für behagliches Klima, Hunger stillende Betätigung und gute Stimmung.

4. Candlelight Dinner

Am Samstag 18:00h, Regioport  Steg 2
startete das letzte Candle Light Dinner für die Hauptpreisgewinner unserer Hafenfest Tombola mit dem traditionellen Apéro im Freien.

Die seemännischen Arbeiten waren auch dieses Mal in geübten Händen.  Die Prüfungsknoten wurden spielend beherrscht.

Unter Leitung des Smut Katharina gab’s aus der kleinen Kombüse:

Speisekarte Candlelight Dinner 4

Die 5 Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz hatten sich bis 22:30h viel zu erzählen.  Der kurze Regen am Abend war kein Problem,  das Regengeräusch auf der Dachplane und der wärmende Grill trugen zur gemütlichen Stimmung bei.  Wir danken unseren Gästen für ihre Teilnahme und die Stimmung die sie erzeugten.

3. Candlelight Dinner

Am Samstag 11.10.  konnte sich die Sonne nicht durchsetzen.  Wir hatten Glück; ab 18:00h blieb es trocken und wir konnten wie geplant den Apéro mit Prosecco und Antipasta im Freien servieren.

Bei leichtem Wind sandten unsere 6 Gäste als Teilnehmer des laufenden Ballon-Weitflugwettbewerbes ihre Karten geschützt im Plastiksäckchen Richtung Norden.  31860m gilt es zu übertreffen.

Die obligatorischen seemännischen Arbeiten folgten im Anschluss.  Die Knotenlehre war diesmal unnötig, da unsere erfahrenen Gäste auf Anhieb den Palstek und diverse andere Knoten beherrschten.

Unter Leitung des Smut Katharina gab’s aus der kleinen Kombüse:

Regioboot Candle Light Dinner 3

Die Dinner Teilnehmer kamen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit anregenden Gesprächen dieser kleinen Crew verging die Zeit wie im Flug.

Mit einem unerwarteten Feuerwerk in Village Neuf fand wie bestellt das Candlelight Dinner um 22:30h den idealen Abschluss.

Wir danken unseren Gästen für ihre Teilnahme und die Stimmung, die sie erzeugten.

2. Candlelight Dinner

Am Samstag 04.10. lösten wir bei bestem Herbstwetter weitere 4 Hauptpreise unserer Hafenfest Tombola ein.

Zum Apéro in der Abendsonne sandten unsere 8 Gäste auch als Teilnehmer des laufenden Ballon-Weitflugwettbewerbes einen Gruss per Luftpost in die Region. Die seemännischen Arbeiten wurden zudem nicht vernachlässigt.  Alle beherrschten nach kurzer Übung prüfungsreif den Palstek und diverse andere Knoten.

Unter Leitung des Smut Katharina gab’s aus der kleinen Kombüse:

Speisekarte Candle Light Dinner 2

Die Dinner Teilnehmer kamen aus Deutschland und der Schweiz. Mit anregenden Gesprächen dieser kleinen „Besatzung“ verging die Zeit bis 22:30h wie im Flug.

Wir danken unseren Gästen für ihre Teilnahme und die Stimmung, die sie erzeugten.

1. Candlelight Dinner

Am 27.09. lösten wir bei bestem Herbstwetter die ersten 4 Hauptpreise unserer Hafenfest Tombola ein. Zum Apéro in der Abendsonne sandten unsere 7 Gäste auch als Teilnehmer des laufenden Ballon-Weitflugwettbewerbes einen Gruss per Luftpost in die Region.  Die seemännischen Arbeiten wurden zudem nicht vernachlässigt.  Alle beherrschten nach kurzer Übung prüfungsreif Palstek und diverse andere Knoten.

Unter Leitung des Smut Katharina gab’s aus der kleinen Kombüse:

Speisekarte Candle Light Dinner 1

Die Dinner Teilnehmer kamen aus Frankreich, Griechenland, Deutschland und der Schweiz.  Mit anregenden Gesprächen dieser kleinen „Besatzung“ verging die Zeit wie im Flug.  Wir danken unseren Gästen für ihre Teilnahme und die Stimmung, die sie erzeugten.

 

SRF Hafenfestbericht mit Regioboot Interview

100’000 Gäste besuchten das Basler Hafenfest
unter dem Motto „öffnen – einbinden – entwickeln“.
Und wir können sagen, die kleine Regioboot-Besatzung hat mit dem Motto „es gibt nichts Gutes, ausser man tut es“ zu diesem Festerfolg vor der attraktiven Kulisse des Yachthafens beigetragen.

Lage, Angebot und Ambiance unseres Standes wurde allseits von Jung und Alt geschätzt und der SRF wählte unseren Stand für ein Interview und das Titelfoto zum Hafenfestbericht
Zehntausende besuchen das Basler Hafenfest.
Wer hätte das gedacht.

Der Vorstand dankt allen Gästen für ihren Besuch bei Regioboot und der Besatzung für die grossartige unermüdliche Leistung.