Archiv der Kategorie: Bootsausflug

Bericht Schlauchboot Fahrt Aare 15. Juli 2018

Die Bestellung für Samstag 14.07.18 fällt ins Wasser. Kein Boot verfügbar, wir haben zu lange gewartet. An Sommerweekends sind 3-4 Tage vor geplantem Fahrtantritt die Boote bei allen Verleihern meist ausgebucht. 11.07.18 buchen wir ein Pulsar 380 (5-7 Personen) für die Aarefahrt Sonntag 15.07.18, 11:00h, Thun-Bern (27.3km). Bestellung über Internet ist unkompliziert; sie wird umgehend bestätigt. Fr. 180 Miete teilt die Bootscrew.

Unsere Gruppe besteht aus 7 Personen.
Blauer Himmel, es soll warm werden.

08:00h:  Start Autofahrt mit 5 Personen in bester Laune nach Thun; es wird viel geplaudert.  Kleine Pause unterwegs. Mit dem Navi erreichen wir das Parkhaus City West Thun im Zeitplan. Den Weg zum Einwässerungsort an der SW-Ecke der Regiebrücke ist offenkundig; mehrere Fussgänger mit wasserdichten Packsäcken weisen die 800m Weg zu Fuss.

09:48h:  2 Transporter von 2 Firmen stehen vor Ort. Ca. 15 Boote liegen prall aufgeblasen zur Einwässerung bereit. Wir haben für 11:00h gebucht, müssen wir warten? Nein, kein Problem, unser Boot ist startklar; die Einwässerung ist früher möglich. Wir ziehen uns um und stopfen was wir mitnehmen möchten in einen grossen wasserdichten Mietpacksack. Das Übrige geben wir zum Transport nach Bern ab. Das 2-Frau-Team aus Uetendorf ist mit eigenem Boot auch eingetroffen. So fahren wir mit 2 Booten nach Bern und können uns gegenseitig fotografieren – super!
Das mündliche Briefing ist gut, das Material top (aufgepumptes neuwertiges Boot, Paddel, Schwimmwesten, Karte, Packsack).

10:25h wird unser Boot die Rampe abgeseilt und eingewässert. Das robuste Boot ist gutmütig, leicht zu steuern. Wir sind über das baumgesäumte Ufer der Aare überrascht; die weitgehend natürliche Landschaft mit viel Bruchholz am Ufer übertrifft unsere Erwartungen. Ein Rotmilan mit seinem gegabelten Schwanz kreist über dem Fluss und zahlreiche Prachtlibellen begleiten das Boot – keine Mücken! Die ersten Fotos werden geschossen. Vogelgezwitscher und die gurgelnde klare Aare mit Grundsicht ist der Besatzung lieber als Begleitmusik. Die männliche Besatzung zeigt Begehr 2 Bierdosen zu öffnen, was von den 3 Damen an Bord vor der Uttiger Schwelle abgeschmettert wird. Dann eben nicht…

11:00h:  die Uttiger Schwelle kündigt sich mit der Eisenbahnbrücke an; die Aare wird unruhiger. Schauermärchen werden den Damen feilgeboten. Ist voraus unter der Eisenbahnbrücke nicht gerade ein Boot verschwunden? Der Pulsar meistert die Stromschnellen mit Bravour. Badeshorts und T-Shirts werden dennoch nass. Wir fühlen uns völlig sicher, haben viel Platz und enormen Spass. Jetzt dürfen wir endlich an das Dosenbier. Ein Telefonat nach Münsingen; ein Apéro wird uns dort in Aussicht gestellt; die Damen wollen lieber ein Glas Wein – ach so ist das…

12:10h: Parkbad Münsingen. Beim Anlegen 50m vor dem Parkbad werden wir von der  Schützefahrbrücke fotografiert. 45min Pause bei Speis und Trank. Wir dürfen im Parkbad gratis aufs WC. Eine der uns begleitenden Damen springt zum Fotoshooting gleich mehrfach von der Brücke.

12:48h geht die Crew an Bord und das Boot liegt fest; wir müssen leichtern. Der Schiebende fällt mit Smartphone in die Aare. Dank IP67 Staub- und Wasserdichtigkeit überlebt die teure Technik.
Wir passieren zahlreiche tolle Picknickstellen und der Gedanke verfestigt sich: im nächsten Jahr machen wir das mit Grill wieder!

Wir passieren Eichholz und den Tierpark Dahlhölzli; wo manche Vierbeiner auch von der Aare aus zu sehen sind.
14:20h erreichen wir das Marzilibad früher als erwartet.
14:26h:  Der Auswässerungsort hinter dem Marzili Bad links vor der Dalmazibrücke ist ideal. In unmittelbarer Nähe wird ein frei zugänglicher gedeckten Sitzplätz, ein öffentliches WC und Wiese zur speditiven Bootsabgabe geboten – dazu auch noch der Blick aufs Bundeshaus!

15:10h Katharina und die beiden Damen aus Uetendorf gehen zum Bahnhof um mit dem Zug zu den geparkten Autos nach Thun zu fahren. Die übrige Crew erspart die Bahnfahrt und geniest derweil das Marzili Freibad;  der Rückweg nach Basel ist so komfortabel organisiert.

16:10h Die Crew verlegt rechtzeitig zum Public Viewing des WM Final Frankreich–Kroatien in den Garten der Dampfzentrale. Zahlreiche Grossbildschirme. Tolle Stimmung. Welch ein Schlussbouquet.

18:20h Katharina parkiert das Auto ganz in der Nähe Im Sandrain und stösst zur 2. Halbzeit zu uns.

19:10h Regen fällt. 19:15h Schweigsame Rückfahrt nach Basel; die Müdigkeit fordert ihren Tribut. 20:30h Ankunft.

Einladung Schlauchbootfahrt Aare, Sonntag 15. Juli 2018

Wenn man wartet um alle(s) berücksichtigen zu können bleibt zum Schluss nichts mehr übrig.
Die Buchung für Samstag 14. Juli war nicht mehr möglich. Wir verschieben auf Sonntag 15. Juli 2018. Das Wetter am Endspieltag der Fussball Weltmeisterschaft Frankreich : Kroatien soll gut sein und an diesem Tag sind noch Boote verfügbar – eine Chance für uns. Wir fahren in jedem Fall! Vielleicht sind wir dann auf der Aare sogar allein. Bildimpressionen und Hydrodaten Aare Thun.

Wir wählen mit 27.3km die längste und anspruchsvollere Aare Strecke, die „Königin aller CH Gummiboottouren“ mit Schwelle Uttigen – nass wird man dort immer; neben der Schwimmfähigkeit wird nur dort fester Halt und Ruderkraft benötigt. Je nach Wasserführung braucht die Fahrt 3-5h  in strömendem Gewässer; wir haben 2h Pause zusätzlich für Picknick eingeplant. So funktioniert es.

Zeitplan
Eintreffen in Rheinländerstrasse 7 08:00 Min.
Autofahrt Basel – Thun 123km 08:00 100
zu Fuss Parkhaus City West-Regiebrücke 800m 09:40 10
Umziehen, Einweisung, Einwässern 10:00 60
27.3km Schlauchbootfahrt Thun – Bern 11:00 360
Fahrtzeit je nach Wasserstand 3-5h 240
Picknickpausen 120
Aufenthalt Marzili  Freibad / Dampfzentrale 17:00 120
zu Fuss 650m Dalmazibrücke – Bhf Bern
(nur Fahrer)
17:00 15
Zug Bern-Thun, Gleis 3;  ca. CHF 17.00 o. HTA (nur Fahrer) 17:39 20
zu Fuss 550m  Bhf Thun – Parkhaus City West (nur Fahrer) 18:00 10
Autofahrt Parkhaus City West – Bern Marzili
29.2 km (nur Fahrer)
18:10 30
Auto Rückfahrt Bern – Basel, 102km 19:10 80

Die Regioböötler sitzen mit Regioboot T-Shirt in einem Boot!
Bootsgrösse entsprechend Teilnehmerzahl. Kosten teilt Besatzung. Nichtmitglieder wählen bis 11.07.2018, 23:00h ob sie im gleichen Boot paddeln oder in einem separaten Boot mitfahren möchten.

Katharina bietet Mitfahrgelegenheit ab Basel gegen Fahrkostenanteil (Fr. 15).  Teilnehmer aus anderen Regionen organisieren ihre Transportmittel selbst.
Schlauchbootstart: 11:00h Thun-Schwäbis, Regiebrücke.

Ausrüstung:  Eigener Proviant + Getränke, Badebekleidung, Handtuch, Sonnenbrille, Sonnenschutz, wasserfeste Schuhe, wasserdichte Verpackung für Kamera/Smartphone/Geldbörse, Reservekleidung. Der Bootsvermieter stellt Schwimmweste und Transport persönlicher Ersatzkleidung zum Auswässerungsort.

Rückfragen 079 215 78 71 oder 079 842 93 22.

-> Bericht

Bericht Bootsausflug 25.06.2017

Am Bootsausflug nahmen einen Tag später wie geplant 6 Personen teil. Mit wechselnden Steuerleuten fuhr die   Syra zwischen 13:30h und 23:00h zweimal den Kurs von der Ueli Fähre bis zur Kembser Schleuse.

Bericht Bootsfahrt Basel-Rheinfelden 02.04.2016

WSFR

Die Einkäufe wurden am Donnerstag mit Fahrrädern besorgt und vorbereitet. Am Freitag wurden 2 Autos mit der Picknickausstattung und zur Rückfahrt bei den Wassersportfreunden Rheinfelden deponiert.

Samstag 11:30h legte der „Merlin“ nach dem Skipper breefing mit 9 Personen bei vielversprechendem Frühlingswetter im Hafenbecken 1 ab. Die sanfte 3h Fahrt durch Stadt und Land sowie die Schleusungen sind ein Erlebnis für sich. Das ästhetische 30t-Schiff ist ein komfortabler technischer Leckerbissen. Wer wollte, durfte die MY „Merlin“ steuern. Die Crew war begeistert.

Im sehr gepflegten Yachthafen WSFR in landschaftlich schöner Lage, waren wir noch allein. Die exzellente Anlage strahlt Idealismus aus. Das Herzblut ist hier deutlich spürbar. Die Einrichtung vorbildlich bis ins Kleinste durchdacht. Der Terrassentisch am offenen Kamin war für uns ideal. Gerne hätten wir das Picknick mit unseren Gastgebern geteilt. Um 18:00h wurde abgewaschen und aufgeräumt.

Ein grosser Dank Allen, die den Ausflug ermöglichten und den Teilnehmern ein herzlicher Dank für die Stimmung, die sie erzeugten.

Einladung Bootsfahrt Basel-Rheinfelden 02.04.2016

Urs bietet den Regioböötlern Mitfahrgelegenheit auf dem „Merlin“ bei trocknem Wetter, Samstag 02. April 2016, 11:00h Dreirosensteiger BS – Wassersportfreunde Rheinfelden, D.

Die 15,4 km auf dem Rhein sind abwechslungsreich. Stadtdurchfahrt, Schleuse/Stausee Birsfelden, Schleuse Augst, Naturschutzgebiet Ergolz-Mündung und Naturschutzgebiet Altrhein Grenzach/Wylen.

Jahresausflug nach Rheinfelden 05.09.2015 09:00-17:00h

05.09.15 Vereinsausflug nach Rheinfelden
05.09.15 Vereinsausflug nach Rheinfelden

Kapitän Richard Hagspiel bietet mit seinem Rhyschiffli für den Bootsausflug eine tolle Atmosphäre. Die 17,6km Strecke sind abwechslungsreich. Stadtdurchfahrt, Schleuse/Stausee Birsfelden, Schleuse Augst, Naturschutzgebiet Ergolz-Mündung und Naturschutzgebiet Altrhein Grenzach/Wylen. So ist der Weg bereits Teil des Vergnügens.

Die Fahrt findet bei jedem Wetter statt, wenn mindestens 12 Personen teilnehmen.

WSFR

Abfahrt 09:00h ab Dreiländereck. Ziel sind gegen Mittag die Wassersportfreunde Rheinfelden e.V.  Aufenthalt ca. 3-4h. Dort gibt’s einen gedeckten Sitzplatz mit Grill und WC.  Proviant/Grilladen und Getränk nimmt jeder bitte selber mit. Rückkehr Dreiländereck ca. 17:00h.

Vereinsmitglieder bezahlen Fr. 20, Nichtmitglieder Fr. 35.  Falls mehr als 12 teilnehmen wollen, fährt Karl gerne zusätzlich mit seinem Sportboot „Hey Sexy“. Identitätskarte nicht vergessen. Bitte Anmeldung bis 23.08.15 bei Katharina,

Mobil/SMS 079 215 78 71 oder info@regioboot.ch.

Motorisierter Wassersport

Regioboot unterhält weder einen Hafen noch ein  Vereinsboot. Der motorisierte Wassersport wird von Mitgliedern individuell betrieben.

Regioboot engagiert sich für gemeinsame Interessen und hält seine Mitglieder hinsichtlich der Verkehrsregeln und Vorschriften auf dem neusten Stand.

Unsere Zielsetzung ist jährlich einen gemeinsamen Bootsausflug durchzuführen.

Regioboot legt Wert auf gute Beziehungen zu Behörden, Häfen, Vereinen und Verbänden des Wassersports.

Einladung Hafenhock 06.09.2013

Einladung 06.09.13
Hock 06.09.13

Ahoi Regioböötler
Im Hafen nimmt das Raubrittertum zu. Das Zahlenschloss vom neuen Abwäscheschrank wurde geknackt.  Wir haben allerdings keine Verluste erlitten, da es ausser Farbtopf und Gasflaschen nichts zu erbeuten gab.  Stattdessen wurden die Lautsprecher aus Renés Taxi geklaut. Zuvor wurde das Schlauchboot von Rosi und Reto in ihrer Urlaubsabwesenheit für eine Spritztour entwendet; die Rheinpolizei brachte es vom Dreikönig wieder zurück. Nachdem Pips die Grundfläche unseres Grillplatzes mit einer stabilen und gleichzeitig schönen Konstruktion vergrössert hat ist nun auch die Holz-Unterkonstruktion für die neue Dachhaut erstellt. Die Kosten der Gesamtsanierung werden trotz günstiger Einkaufsmöglichkeit das genehmigte Budget um ca. CHF 1300 übersteigen. Der Vorstand hat Möglichkeiten zur Kostendeckung evaluiert und eine erfreuliche Lösung gefunden.  Eure Meinung hierzu wäre uns wichtig.

Die Sommerfahrt ist für Samstag, 14. September geplant. Wir möchten das Vorhaben am Hafenhock besprechen und entsprechend Teilnehmer organisieren. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, bitte an Rosi wenden, die auch das Ziel bekannt gibt.

Die Sanierungsarbeiten des Grillplatzes sind voraussichtlich Ende September abgeschlossen, sodass der Hafenhock am 04. Oktober im neuen Grillplatz-Outfit stattfinden kann. Dies ist Grund genug am Samstag 05. Oktober die gesponserte Vereinsflagge mit Euch und eingeladenen Gästen bei Apero und amuse bouche zu hissen.  Wir freuen uns schon jetzt auf diese Anlässe.

Hafenfest 2014:  Die Projektleiterin, Frau Kvirgic hat Joachim auf Grund der Konzepteinreichung geschrieben: „Wie vereinbart melde ich mich wieder, damit wir über die Ideen und Mitwirkungsmöglichkeiten der Regioboot am Hafenfest besprechen können. Das Hafenfest wurde in der Zwischenzeit um eine Woche verschoben und findet nun vom Freitag, 12.09. bis Sonntag, 14.09.2014 statt. Der Grund für die Verschiebung liegt darin, dass die Logistikmesse Pack&Move ab nächstes Jahr auch im September stattfindet, anstatt wie gewohnt im November. Durch die Verschiebung des Datum versuchen wir, Synergien zu der Messe zu finden. Können Sie uns ca. drei Terminvorschläge zusenden für den Zeitraum Anfang/Mitte September? Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.“ Die Besprechung mit Frau Kvirgic macht nur Sinn, wenn das Teilnahmekonzept mit dem nötigen materiellen und personellen Einsatz möglichst vieler Mitglieder getragen und bestätigt wird. Die Zustimmung müssen die Mitglieder zur Gesprächslegitimation spätestens am September Hafenhock geben. Gute Ideen hierzu sind natürlich immer willkommen. Ohne Legitimation von wenigstens 10 Mitgliedern wird Joachim das Konzept nicht vertreten und sagt den Termin mangels Mitgliederinteresse ab. Die Teilnahmechance mit günstigen Konditionen an einem Fest mit 20‘000 – 30‘000 Gästen mit potentiellem Nutzen für den Verein wäre verschenkt. Es ist also sehr wichtig dass Ihr dem Konzept (erneute Beilage) im Grundsatz zustimmt, sodass das Projekt vorangetrieben werden kann. Wer zum Hafenhock nicht kommen kann möge bitte mit kurzem „ja“ oder „nein“ zum Konzept bis zum 6. September 12:00h per E-Mail Antwort seine Meinung bekunden, Enthaltungen zählen als „nein“.

Mit kameradschaftlichen Grüssen

Joachim

Bericht

19.05.13 Russische Schaschlick statt Pfingstausflug

2013.05.19 Einladung Pfingstgrill

Liebe Regioböötler
Der Vorstand hat heute Abend entschieden den geplanten Pfingst-Ausflug wegen „mässigem“ Wetter und erhöhtem Rheinpegeln (Rheinhalle 15.Mai 2013, 20:35 Uhr  6.59 m) auf einen günstigeren Termin zu verschieben.  Alternativ laden wir ein zu einem  Pfingst-Hafenhock mit Abendessen am Sonntag 19. Mai 18:00h im Hafen Grillplatz Steg 2 Karl bietet Schaschlik Spiesse vom Grill,  Joachim macht Special-Nudelsalat Passende Ergänzungen sind gern gesehen.  Die Teilnehmer bringen ihre Getränke selber mit

Zum Disponieren der Verpflegung bitte Anmeldung  bis spätestens Freitag 12:00h am besten per E-Mail bei: Karl:  Tel:  078  605 72 82,  E-Mail: mohler.maler@bluewin.chJoachim Tel: 061 383 10 61, E-Mail: schnaekelpm@bluewin.ch

Ahoi Regioböötler. Kleine Korrektur: Rosi  organisiert den Apéro, Michael macht Russische Schaschlik und Joachim macht Special Nudelsalat. Bitte Anmeldung bis spätestens Freitag 12:00h nur an:  Joachim Tel: 061 383 10 61, E-Mail: schnaekelpm@bluewin.ch

Gruss Joachim

Bericht