Hafenhock „Spaghetti Chez Carli“ 01.05.15 19:00h

2015.05.01 Spaghetti Chez Carli

Unsere zuverlässige Wettervorschau für Basel auf dem Meteoblue Widget lies für den 1. Mai keine Sonne erwarten und tatsächlich war es ungemütlich kalt und regnete in Strömen,  das Fahrwasser wurde gefährlich und die Schifffahrt für kleine und grosse Schiffe eingestellt.  Zur Backschaft hatte sich auf Doodle eine 6-köpfige Crew angemeldet. Dies machte einen Kurswechsel leicht und das Regioboot steuerte einen stimmungsvollen sicheren Hafen an.

Die Backschafter waren diesmal Christel, Karl und Katharina, die für den Salat sorgte. Zum Auftakt des Abends stiess die Mannschaft in reizvoller Botanikkulisse  beim Apéro mit Prosecco an. Bekanntlich lassen sich die Smutje zwar gern in die Pfanne gucken, doch nicht in die Rezepte. Insbesondere die Gewürzkomposition behalten sie für sich – so auch hier. Das Besondere waren natürlich nicht die Spaghetti, sondern die rote Gourmetsosse. Speck, Knoblauch, Paprika, Tomaten waren offensichtlich, die Würzung hingegen nicht. Carli bezieht das Currypulver mit dem Ruf das Beste zu sein in 3 verschieden Schärfegraden vom Missionshaus in Basel. Wir glauben das gern. Das Verhältnis der 13 Currypulverkomponenten blieben jedenfalls ein Geheimnis. Backen und Banken genoss die Crew in stilvoller Atmosphäre. Ein ordentlicher Nachschlag war somit eine Selbstverständlichkeit.

Bordkater Iwan inspizierte die Back mit sicheren Seemanspfoten ohne etwas umzuwerfen. Danach verlegte die Crew in die Kapitänskajüte zum Plaudern bei volljährigen Single Malts, duftender Meerschaumspfeife und passender Hintergrundmusik. Zu später Stund gab’s Kuchen, Kaffee oder Tee. Mit 8 Glasen wurde Schluss gemacht. „Spaghetti Chez Carli“  hat sich als Synonym für guten Geschmack in mehrfacher Hinsicht erwiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*