Hafenhock 06.09.13

Collage Hafenhock 06.09.13
Collage Hafenhock 06.09.13

Zum Hafenhock am 06.09. 18:00h kamen bis 19:30h 11 Mitglieder. Die Besprechung der Projekte am Hafenhock begann erst um 19:00h um möglichst viele Mitglieder hierzu begrüssen zu können.  Bis 19:30h erschienen 11 Personen. Michael konnte aus terminlichen Gründen nicht mehr daran teilnehmen, hat sich jedoch vorher vorbehaltlos für eine Mitwirkung am Hafenfest ausgesprochen. Daniel Rudolf musste kurzfristig die Teilnahme absagen, wollte sich hinsichtlich Hafenfest 2014 telefonisch nicht festlegen. Der Hock endete um 01:15h bei spätsommerlichen angenehmer Temperatur. Joachim legte dar, dass er Rosi in ihrer Abwesenheit funktional als Präsident vertritt, jedoch sachlich einen anderen Standpunkt einnimmt. Er bittet die Mitglieder insbesondere hinsichtlich Mitwirkung beim Hafenfest ihre Haltung vorher sorgfältig zu überdenken und dann klar zum Ausdruck zu bringen. Alle Projekte erfordern Kameradschaft und Teamgeist.

Mitwirkung Hafenfest 2014
Mitwirkungserklärung Hafenfest 2014 Mitglieder
Die Mitglieder waren gebeten, sofern am Hafenhock abwesend, ihre Stellungnahme zum Projekt per E-Mail zuzustellen. Hierzu ging keine E-Mail ein. Leerfelder oder Enthaltungen in der Mitwirkungserklärung können nicht als Zustimmung gewertet werden. Das im Konzept genannte 1. taktische Ziel wurde erreicht:

  • Interne & externe Bedürfnisse sowie die Interessenlagen mit diesem Projekt erkunden

Das Konzept bedingt die Bereitschaft der Skipper für die Selbstdarstellung des Vereins ihre Boote zur Verfügung zu stellen; dieser Vorschlag hat keine hinreichende Unterstützung gefunden. 2 von 5 Vorständen – allesamt Bootseigentümer – gaben dem Konzept keine Zustimmung, 3 von 5 Vorständen möchten hierfür ihre Boote nicht einsetzen. Bemerkenswert ist, dass ein Vorstandsmitglied sich hierzu überhaupt nicht äussert, ein weiteres Vorstandsmitglied die eigene Position ja selbst die Unterschrift als Werthaltung mit „?“ füllt und somit auch die  eigene Führungskompetenz in Frage stellt. Ein „ja“ zum Konzept und ein „nein“ zum Boot ist, sofern das Boot geeignet und der Einsatz technisch und personell möglich wäre, widersprüchlich; die Frage erübrigt sich daher auch, ob unter diesen Umständen die Präsidentin eine Skipperwerbung, wie arbeitsteilig ausgewiesen ist, erfolgreich durchführen kann und will. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass ein ideelles Fundament, wie im Konzept beschrieben, bei Regioboot nicht vorhanden ist und kurzfristig auch nicht erstellbar ist. Für ein Gespräch mit der Projektleitung Hafenfest 2014 fehlt Joachim die wesentliche Grundlage. Der Anstand gebietet es nun, der kooperationswilligen Projektleitung Hafenfest nicht mit der Beliebigkeit eines Würstchenstandes oder Fertigtombola zur Füllung der Vereinskasse die Zeit zu stehlen. Mangels Interesse erfolgt am Montag, den 09.09.2013 die Teilnahmeabsage.

Um die Glaubwürdigkeit des Vereins nicht zu gefährden wird die Präsidentin ersucht den Flyer aus dem Schaukasten des Regioportes zeitnah zu entfernen, da er offenkundig nicht die Interessenlage der Mitglieder repräsentiert und mehrheitlich durch den Vorstand nicht vertreten wird. Ziele des Vereins sind bis zur nächsten GV von allen Mitgliedern zu überdenken und zweckmässiger Weise neu zu formulieren. Offen bleibt was auf einer allfälligen Homepage stehen und wofür eine Vereinsfahne ideell wehen soll. Die Symbolik einer Flaggentaufe ist nicht vermittelbar und wird ist bis auf weiteres zurückgestellt.

Wetterschutz Grillplatz Steg 2 (siehe Beilage)
Sanierung Grillplatz Steg2 bearbeitet
Joachim’s technische Bedenken werden nicht geteilt, vielmehr besteht die Sorge der Zulässigkeit. Die grosse Mehrheit der Anwesenden bevorzugt deshalb ein Planendach. Die Plane soll in 2 Richtungen gespannt werden. Die Umsetzung liegt bei Rosi, Erika und Markus.  Erika bestellt Plane 700gr/m2, Farbe hellblau.

Sommerfahrt (siehe Beilage):  Eine Realisierung zum Terminvorschlag wird von den anwesenden Skippern als zu kurzfristig und nicht mehr organisierbar erachtet und wird durch ein Fondue am Steg 2 ersetzt. Die Kosten trägt der Verein. Organisator:  Erika

Richtfest: Dieses wird nach Fertigstellung des Daches im kleinen Kreis der am Bau beteiligten Personen auf Kosten des Vereins ausgerichtet. S. Mangold wünscht hierzu eine Einladung. Termin noch zu bestimmen. Organisator: Markus

Kameradschaftliche Grüsse
Joachim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*